8. Juni 2021

Mehr Förderung fürs Energiesparen Hessen hebt Zuschüsse für Kommunen an

„Hessens Städte und Gemeinden können ab sofort höhere Zuschüsse für energetische Sanierungen von Schulen, Kitas, Sporthallen und anderen öffentlichen Gebäuden bekommen.“, so informiert Kaya Kinkel, Landtagsabgeordnete der GRÜNEN. „Die Gebäudesanierung ist ein wesentlicher Bestandteil, um den Energiebedarf deutlich zu senken und nachhaltiges Nutzen der Gebäude zu ermöglichen. Deshalb ermöglicht das Land für umfassende energetisch hocheffiziente Modernisierungen Zuschüsse von bis zu 90 Prozent. Der Höchstbetrag hierfür lag bisher bei 80 Prozent. Für Einzelmaßnahmen wie neue Heizanlagen oder den Austausch von Fenstern klettert der maximale Förderbeitrag von 40 auf 50 Prozent.“, so Kaya Kinkel weiter. 

„In der energetischen Gebäudesanierung liegt ein großes Potenzial für den Klimaschutz“, so Kinkel. „So kann auch unser Landkreis davon profitieren, wenn bspw. Schulen oder öffentliche Gebäude mit den Zuschüssen energieeffizient modernisiert werden. So sparen Städte und Gemeinden, Energie und damit auch Kosten, denn die sauberste Energie ist die, die gar nicht erst erzeugt werden muss.“, so Kinkel abschließend.

Die neue Kommunalrichtlinie Energie erlaubt ferner die Förderung nachwachsender Dämmstoffe, sowie intelligenter Wärme- und Stromzähler. Für finanzschwache Kommunen gibt es Erleichterungen. Auch das Förderverfahren wurde vereinfacht.

 Ausführliche Informationen gibt es bei der LandesEnergieAgentur (LEA)

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld