Gläserne Abgeordnete

Transparenz ist wichtig – besonders in der Politik. Deshalb hat – auf Initiative von Bündnis 90/DIE GRÜNEN – der Hessische Landtag die Regelungen des Bundestages für die Angabe von Nebentätigkeiten und -einkünften von Abgeordneten auf Hessen übertragen. Hier gebe ich einen Überblick über die Vergütung meiner Tätigkeiten. (Stand: Oktober 2021)

Landtag

Als hessische Landtagsabgeordnete erhalte ich eine monatliche Diät in Höhe von 8.206 Euro brutto.

Mir steht darüber hinaus ein hessenweit gültiges Bahn-Ticket zur Verfügung, was ich so oft wie möglich nutze.

Für Büromiete, Porto und Telefon und anderen Bürobedarf erhalte ich eine steuerfreie Aufwandspauschale von 962€ monatlich, mit der mein Büro in Bad Hersfeld finanziert wird.

Als Mandtagsträgerin von Bündnis 90/Die Grünen spende ich an meinen Landesverband 15% meiner Diät.

Ich bin Mitglied des Wirtschaftsbeirates der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen, dafür erhalte ich eine Entschädigung von 1000 Euro brutto im Jahr.

Darüber hinaus spende ich regelmäßig an meinen Kreisverband und an die Grüne Jugend Hessen und weitere gemeinnützige Vereine und Institutionen. Z.B. im Bereich Tierschutz, der Flüchtlings Hilfe und besonderen kommunalen Projekten.

Mitarbeiter*innen

Für Mitarbeiter*innen steht allen Abgeordneten ein monatliches Budget von 4.870 Euro zur Verfügung. Davon finanziere ich die Mitarbeiterinnen, die in meinem Regionalbüro arbeiten sowie einen Teil einer Sekreteriatsstelle, die für mich und mehrere andere Abgeordnete meiner Fraktion in Wiesbaden arbeitet.

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Darüber hinaus bin ich im Vorstand der Lilly Deutschland Stiftung, die dafür arbeitet, die Gesundheitsversorgung der Menschen in Deutschland zu verbessern.

Weitere Einnahmen

Sofern ich als Rednerin auf eine Veranstaltung eingeladen werde, an Diskussionsformaten teilnehme, mich an öffentlichkeitswirksamen Projekten beteilige oder Unternehmen besuche, so tue ich dies unentgeltlich und ohne Gegenleistung.