28. April 2021

Hessische Landesregierung fördert den Hörgeschädigten-Bund Bad Hersfeld e. V. mit 2.000 Euro

Kaya Kinkel, Landtagsabgeordnete der GRÜNEN, berichtet über die gute Nachricht für den Hörgeschädigten-Bund in Bad Hersfeld: „Das Land Hessen unterstützt in diesem Jahr Betreuungsmaßnahmen für gehörlose Menschen. In diesem Rahmen erhält auch der Bund der Hörgeschädigten in Bad Hersfeld e. V. eine Fördersumme von 2.000 Euro.“, so Kinkel.

Der Hörgeschädigten-Bund Bad Hersfeld e. V. und die Gehörlosen-Gemeinde Bad Hersfeld kümmern sich seit über 90 Jahren um die Interessen von gehörlosen und hörgeschädigten Menschen. Hier erhalten Betroffene Antworten bei offenen Fragen, Begleitung in allen Lebenslagen und ein Angebot an Vernetzung und Freizeitgestaltung.

Die Fördersumme kann für die Unterhaltung des Vereinsraums in Bad Hersfeld, für die allgemeine Arbeit des Vereins, das Durchführen von Seminaren oder auch für die Arbeit von Gebärdensprachdolmetscher bei Treffen der Gehörlosen verwendet werden. „Der Austausch innerhalb der Gemeinschaft, aber auch die Integration von gehörlosen und hörgeschädigten Menschen in unserer Gesellschaft ist absolut wichtig. In unserem Landkreis leistet der Hörgeschädigten Bund in Bad Hersfeld einen wichtigen Beitrag dafür. Deshalb ist es umso mehr erfreulich, dass das Land Hessen diese wertvolle Arbeit mit dieser Förderung unterstützt“, so Kinkel abschließend.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld