18. Februar 2021

Andere Landwirtschaft – bessere Lebensmittel

Welche Agrarpolitik brauchen wir?

Zum GRÜNEN Online-Dialog mit dem Thema „Zukunft der europäischen Agrarpolitik“ lädt der Grüne Kreisverband Hersfeld-Rotenburg am Dienstag, den 23.02. von 18:00 bis ca. 19:30 Uhr digital per ZOOM ein! Diskussionspartner ist der Grüne Europaabgeordnete und Bio-Landwirt Martin Häusling, moderiert wird die Veranstaltung von der Sprecherin des Kreisverbandes, Martina Selzer.

Die Landwirtschaft versorgt uns mit Nahrung, Kleidung und Energie, in ihr schlägt das Herz des ländlichen Raums.  Mit rund 47 Milliarden Euro werden die landwirtschaftlichen Betriebe der EU jährlich unterstützt – der größte Posten im EU-Haushalt.

Welche Regeln liegen der Umverteilung der Gelder zugrunde? Wer profitiert davon? Wie muss eine Agrarpolitik aussehen, die die Interessen der gesamten Gesellschaft wahrt – vielfältige Ernährung, Klimaschutz, Tierschutz und Artenvielfalt ebenso wie das Wohl der Landwirtinnen und Landwirte.

Martin Häusling betreibt seit 1988 den Kellerwaldhof in Nordhessen nach Bioland-Richtlinien und ist seit 2009 Europaabgeordneter. Häusling setzt sich vor allem für eine nachhaltigere und ökologische Agrarpolitik ein, in der Ackergifte wie Glyphosat endgültig verboten werden. „Die sogenannten Pflanzenschutzmittel sind Gifte mit gefährlichen Folgen für Mensch und Umwelt. Diese harmlos klingenden Mittel ‚schützen‘ vielleicht eine gewünschte Pflanzenart, töten dabei aber alle anderen Pflanzen und Insekten radikal ab. Der Preis sind instabile Ökosysteme, belastete Böden und Gewässer, ein massives Pflanzen- und Insektensterben, zum Beispiel von Wildbienen und Hummeln, und der drastische Rückgang von Vögeln und anderen Arten“, so Häusling.  Bei der digitalen Veranstaltung soll gemeinsam mit den Gästen insbesondere über Landwirtschaft und Klimaschutz, gute Ernährung, Biodiversität und Tierwohl gesprochen werden.

Interessierte Bürger*innen können über diesen Link an der Veranstaltung teilnehmen: https://gruenlink.de/1xtf.

Mehr Infos auch auf der Grünen Homepage unter gruene-hersfeld-rotenburg.de.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld