4. Februar 2021

Synthetischer Treibstoff: Made in Hessen

Power zu Liquid ist ein Baustein zur Bewältigung der Klimakrise

Markus Hofmann, Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion für Mittelstand und Kommunales:

„Rund um den Technik-Standort Frankfurt findet sich immer mehr Expertise im Bereich Power to Liquid-Forschung und Produktion. Künstliche Kraftstoffe können einen Beitrag leisten, um klimafreundliche Antriebe zu ermöglichen. Zum Beispiel im bisher klimaschädlichen Flugverkehr. Hier kann man Kerosin durch synthetische Kraftstoffe ersetzen. Die Herstellung von geplanten 4,6 Millionen Litern in 2022 wird energieintensiv sein, so dass der Einsatz im automobilen Individualverkehr ausgeschlossen werden kann schließen kann. Auch das Power-and-Biogas-to-Liquid-Verfahren ist ein Baustein von vielen, um klimaschädliche Emissionen zu verringern. Um sinkende CO² Werte zu erreichen, sind aber weiterhin der Umstieg vom Kurzstrecken-Flug auf Bahnverkehr sowie die bessere Nutzung des ÖPNV sinnvoll, aber auch technische Innovationen und der Einsatz entsprechender Technik.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld