18. Januar 2021

Ein Jahrzehnt des ökologischen und sozialen Aufbruchs gestalten – Die Energiewende weiter vorantreiben

„Der Beginn der laufenden Wahlperiode jährt sich am 18. Januar zum zweiten Mal und die GRÜNEN Regierungsbeteiligung zum siebten Mal. Unter der Überschrift „29 Abgeordnete, 4 Minister, 1 Ziel: Ein Jahrzehnt des ökologischen und sozialen Aufbruchs gestalten“ haben wir eine Zwischenbilanz gezogen – auf Papier und in einem kurzen Video (Webseite mit Fakten: https://www.gruene-hessen.de/fakten, Video: https://gruenlink.de/1wpb).

Besonders am Herzen liegt mir die Energiewende. In Hessen haben wir es geschafft, dass inzwischen mehr als die Hälfte des produzierten Stroms aus erneuerbaren Energien kommt. Ein großer Erfolg in der Energiewende.“, so Kaya Kinkel, Landtagsabgeordnete der GRÜNEN.

„Der Jahresanfang ist eine gute Gelegenheit für Aus- und Rückblicke.“, so Kinkel. „Als zweitstärkste Kraft in Hessen arbeiten wir an der Umsetzung unserer Ideen und Projekte und haben der Landespolitik einen neuen Kurs gegeben. Trotz der Corona-Pandemie haben wir GRÜNE konsequent an unseren Themen wie Klima- und Naturschutz sowie Biodiversität weitergearbeitet, haben die Energie- und Verkehrswende und die Teilhabe sowie die Chancen- und Bildungsgerechtigkeit vorangetrieben, haben kulturelle Vielfalt garantiert und sind gegen Hass und Hetze vorgegangen, haben den gesellschaftlichen Zusammenhalt durch Verbesserungen in den Bereichen Gesundheit, Wohnen und Sicherheit gestärkt und für einen nachhaltigen Haushalt gesorgt. Die Weichen sind gestellt. GRÜN wirkt!“

„Aber es gibt noch viel zu tun: Denn in diesem Jahrzehnt entscheidet sich, ob wir die Klimaerhitzung stoppen und die biologische Vielfalt auf unserem Planeten erhalten können. In diesem Jahrzehnt wird sich zeigen, ob wir das soziale Versprechen der Marktwirtschaft, dass tatsächlich alle Chancen haben, neu gründen können. Und in diesem Jahrzehnt werden wir alle Hände voll zu tun haben, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu wahren.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld