28. August 2020

Sanierung vor Neubau: Hessische Landesregierung stellt 14,4 Mio. Euro bis 2025 zur Erneuerung der Straßen in Hersfeld-Rotenburg bereit

„Mit der Fortschreitung der Sanierungsoffensive will das hessische Verkehrsministerium den Zustand der Landesstraßen weiter verbessern.“, teilt Kaya Kinkel, GRÜNE Landtagsabgeordnete, mit. Bisher seien im Rahmen der bisherigen Sanierungsoffensive seit 2016 400 Maßnahmen umgesetzt worden. Bis zum Jahr 2025 sollen zusätzlich 325 Millionen Euro zur Sanierung von 640 km Landesstraßen investiert werden. „Die Landesregierung meint es ernst mit dem Grundsatz: Sanierung vor Neubau“, so Kaya Kinkel. „Bei der Entscheidung, welche Straße saniert werden, werden klare, nachvollziehbare Kriterien zugrunde gelegt. Aspekte wie die Frequentierung, Verkehrssicherheit und –qualität, aber auch die Bedeutung für den Busverkehr und die Art der Nutzung z.B. durch LKWs oder die Möglichkeit von alternativen Straßen spielen dabei eine Rolle.“

So sollen in Hersfeld-Rotenburg in den nächsten 5 Jahren insgesamt 25 Maßnahmen umgesetzt werden mit einer Streckenlänge von 35,9 km. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Ortsdurchfahrten gelegt, wobei in enger Abstimmung mit den Kommunen geplant werden soll. „Ich unterstütze es sehr, dass wir mit dieser Sanierungsoffensive verstärkt die Straßenerneuerung im ländlichen Raum voranbringen. 325 Millionen Euro fließen dabei in insgesamt 465 neue Maßnahmen, die überwiegend im ländlichen Raum liegen. So werden beispielsweise auch die Ortsdurchfahrt in Wildeck / Richelsdorf und die Landesstraße L3171 zwischen Schenklengsfeld und Malkomes auf einer Länge von 3,22 km im Zuge dieser Offensive erneuert.“, so Kinkel. „Zusätzlich entsteht ein eigenes Radwegeprogramm, mit dem auch der Radwegebau an Landstraßen besonders in den Blick genommen wird. Viele Menschen kommen zurück aus den Ballungsgebieten und entscheiden sich für das Leben im ländlichen Raum. Die Erneuerung von Straßen, wie auch der Ausbau des Radwegenetzes machen das Leben am Land noch attraktiver.“, so Kinkel

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld