6. Mai 2019

GRÜNE besuchen Alnatura-Campus in Darmstadt

 Nachhaltig und dabei erfolgreich wirtschaften steht für die Firma Alnatura aus Darmstadt in keinem Widerspruch, wie Mathias Wagner, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Hessischem Landtag und Kaya Kinkel, wirtschaftspolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion bei einem Besuch des Alnatura-Campus in Darmstadt erfahren durften. „Alnatura hat überwiegend aus wiederverwerteten Baustoffen ein klimaneutrales Firmengebäude errichtet, das mit Frischluft aus dem angrenzenden Wald versorgt wird. Unsere Ressourcen sind nicht unendlich verfügbar, deshalb ist es richtig, dass Alnatura hier zeigt wie die nachhaltige Nutzung vorhandener Ressourcen funktionieren kann.“ so Mathias Wagner. Kaya Kinkel ergänzt:“ Wirtschaftliche Tätigkeit darf kein Selbstzweck sein: Wir GRÜNEN wollen eine ökologisch und ökonomisch erfolgreiche Wirtschaft, die den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen zum Ziel hat. Alnatura stärkt mit dem Handel mit Bio-Lebensmitteln den Ökolandbau und schon dadurch Umwelt und Ressourcen.“

Begleitet wurden Wagner und Kinkel von der direkt gewählten GRÜNEN Landtagsabgeordneten aus dem Wahlkreis Darmstadt, Hildegard Förster-Heldmann.

Die Firma Alnatura ist ein Produktions- und Handelsunternehmen mit rund 3.100 Mitarbeitern*innen, die dafür sorgen, dass die biologisch erzeugten Produkte vermarktet werden. Dies geschieht sowohl über Drogerie- und Einzelhandelsketten als auch über unternehmenseigene Bio-Supermärkte.

Durch die Grüne Regierungsbeteiligung seit 2014 ist Hessen grüner und gerechter geworden. Bei ihren Besuchen sehen sich Mathias Wagner und Kaya Kinkel konkrete Beispiele nachhaltig wirtschaftender Unternehmen an, an denen die Erfolge GRÜNER Politik sichtbar sind, und sammeln Anregungen für die künftige Arbeit in der Landespolitik.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld