18. September 2018

„Das Wunder von Mals“- Eine kleine Gemeinde und ihr Kampf gegen die Agrarlobby

Der Grüne Kreisverband Hersfeld-Rotenburg und ich zeigen am Sonntag, den 23.09. um 19:00 Uhr im Cineplex Bad Hersfeld, Vogelgesang 1 den Dokumentarfilm „Das Wunder von Mals“. Auf eindrucksvolle Art und Weise begleitet der gebürtige Salzburger Regisseur Alexander Schiebel das Dorf Mals im Vinschgau und filmt ihren Kampf gegen die Apfel-Monokultur und Pestizide in der Landwirtschaft. Die Bewohner von Mals haben in einer Volksabstimmung von 2014 mit einer deutlichen Mehrheit von 75,88% für ein Pestizid-Verbot und somit für eine nachhaltige Landwirtschaft gestimmt.

Ein deutliches Ziel war gesetzt: Mals will die erste Gemeinde in Europa werden, die den Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft verbietet.

Die 5000-Seelen Gemeinde kämpft seitdem gegen die übermächtige Allianz aus Agrarlobby, Bauernbund und Landesregierung. Schiebel begleitete die Bewohner von Mals bei der Durchsetzung dieser Volksabstimmung. Daraus ist ein kraftvoller Film entstanden, der Mut macht und zum Querdenken anregt.

Der crowdfinanzierte und unabhängige Dokumentarfilm wird unter anderem vom Umweltinstitut München e.V. unterstützt und hat über die Grenzen Südtirols hinaus eine überragende Resonanz erhalten. Der Film basiert auf Alexander Schiebels Buch „Das Wunder von Mals“, welches 2017 erschienen ist und mit folgenden Worten von Matthias Bertsch vom Deutschlandfunk kommentiert wurde: „Sein Kampf für einen anderen Umgang mit der Natur verdient Öffentlichkeit – und Alexander Schiebel Dank für sein Buch.“ Buch und Film sind Inspirationsquelle für Querdenker, Bio-Landwirte und außerdem ein Aufruf für eine ökologische Landwirtschaft.

Der Grüne Kreisverband Hersfeld-Rotenburg lädt alle Interessierten Menschen zu dieser außergewöhnlichen Kinovorstellung mit anschließender Diskussion ein!

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld