Einig in die Landtagswahl: Kandidatin Kaya Kinkel, (v.l.) Ersatzkandidat Klaus Renschler, Sprecherin Martina Selzer, Sprecher Wolfgang Köhler, Schatzmeister Carsten Legel freuen sich über das einstimmige Ergebnis.

21. März 2018

Kaya Kinkel kandidiert erneut

Wahlkreisversammlung nominierte die Landtagsabgeordnete als Direktkandidatin

Einstimmig kürte die Wahlkreisversammlung von Bündnis 90/Die Grünen für den Wahlkreis 11 –Hersfeld –erneut Kaya Kinkel zu ihrer Direktkandidatin. „Das ist eine große Aufgabe, die ich motiviert und mit vollem Einsatz angehen werde“, bedankte sich die Gewählte bei der Versammlung und bat um viel Unterstützung beim bevorstehenden Wahlkampf. Kinkel war bei der vorigen Landtagswahl über die Landesliste auf einen Nachrückerplatz gewählt worden und im Oktober 2017 in den Landtag eingezogen. Sie ist derzeit wirtschaftspolitische Sprecherin der Grünen Fraktion, außerdem zuständig für Jugend, Lesben-und Schwulenpolitik. „Mit Grünen Ideen schwarze Zahlen schreiben –wir haben in den letzten Jahren unserer Regierungsbeteiligung gezeigt, dass dies funktioniert. Um die Klimakatastrophe zu verhindern und unsere natürlichen Ressourcen zu erhalten kommt insbesondere Unternehmen eine große Aufgabe zu. Wir Grüne wollen deshalb den ökologische Umbau der Wirtschaft weiter vorantreiben. „Erst vor wenigen Tagen hat die Dreißigjährige ihr wirtschaftspolitisches Konzept für eine gerechtere und ökologische Wirtschaft in Hessen veröffentlicht, das eine Grundlage für die Wirtschaftspolitik der nächsten Legislaturperiode mit Grüner Beteiligung bilden soll.

„Auch für die Region ist eine starke Grüne Stimme in Wiesbaden von Vorteil: Der ländliche Raum spielt eine wichtige Rolle. Es ist wichtig, dass Bad Hersfeld weiterhin am Fernverkehrsnetz angebunden ist. Doch auch die Anliegen der Region hinsichtlich Lärmschutz und Flächenverbrauch müssen berücksichtigt werden. Der Dialogprozess der Deutschen Bahn ist ein richtiger Weg, um bereits vor dem offiziellen Planungsverfahren die Bürgerinnen und Bürger der Region einzubeziehen.“

Als Ersatzkandidat wurde Klaus Renschler aus Haunetal ebenfalls einstimmig gewählt. Renschler vertritt die Grünen im Kreisausschuss und ist außerdem Mitglied der Gemeindevertretung in Haunetal.

Weitere Infos unter www.gruene-hef-rof.de.

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld